Team

Unternehmen

Dienstleistungen

Projekte

Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

Erbebenanalyse Kirchweg 21-25, Nussbaumen

Kurzbeschrieb:
Die drei Wohnhäuser mit 8 bis 10 Geschossen stammen aus den 70er Jahren und wurden ab dem 4. OG ausschliessliche mit Mauerwerk und Betondecken realisiert. Dank einer Erdbebenberechnung mit einer nicht-linearen Push-Over Analyse konnte auf eine Ertüchtigung der Mauerwerksscheiben verzichtet werden. Lediglich die Dilatationsfugen von 2cm mussten kraftschlüssig verbunden werden um einen Einsturz, infolge Aufeinanderprallen der Gebäude, während einem Erdbeben zu vermeiden.
Die Erdbebensicherheit wurde mit einem Push-Over-Verfahren berechnet. Dieses Verfahren zählt momentan zu den genausten Methoden ein Gebäude nachzuweisen und drängt sich vor allem bei bestehenden Gebäuden auf. Damit können die Kosten allfälliger Ertüchtigungen auf ein absolutes Minimum reduziert werden.


Auftraggeber:
BEM-Architekten AG, Baden

www.bem-architekten.ch


Zeitraum:
2008

Erbrachte Leistung:
Zustandsbericht Erdbebensicherheit, Vorprojekt Ertüchtigungsmassnahmen, Kostenschätzung

Eigene Funktion:
Projektleitung und Projektbearbeitung